Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
X

MD860 - Modulare Inline-Räderprüfung

Durch die steigenden Qualitätsanforderungen an Fertigprodukte in der Aluminiumräderproduktion ist es notwendig kritische Merkmale 100% zu prüfen. Das MD860 Inline-Prüfsystem bietet genau diese Möglichkeit und lässt sich zudem individuell auf die spezifischen Anforderungen der Radhersteller konfigurieren.

Das Prüfsystem kann direkt in die Produktionslinie integriert werden und erkennt mittels Kamerasystem oder Datamatrix-Lesestation den jeweiligen Radtyp. Dadurch ist die Anlage für einen kompletten Mixbetrieb ausgelegt und kann Räder von 14 – 24" ohne Umbauarbeiten messen und prüfen. Größtmögliche Flexibilität wird durch den modularen Aufbau der einzelnen Messmodule ermöglicht. Module für Rund- und Planlauf, Lochkreis- und Kalottenvermessung, Wandstärkenmessung, Unwuchtmessung und Mittenbohrungsmessung können in jeder beliebigen Reihenfolge angeordnet werden. Auch die spätere Erweiterung und Integration von zusätzlichen Messmodulen ist an jeder Position möglich. Durch die kompakte Bauweise der Module verlängert sich die Grundmaschine nur um je einen Meter für jedes weitere Messmodul. Rollbahnen, Fördersysteme oder Pufferplätze zwischen den einzelnen Prüfmodulen entfallen. Die Räder werden mit einem Greifsystem manipuliert und kontrolliert auf dem MAKRA Universalspanndorn platziert. Die hochdynamischen Hub- und Längsbewegungen erfolgen mittels Servoantrieben. Mit einer Anlagenkapazität von ca. 5500 Rädern pro Tag und pro Maschine können bereits große Produktionsvolumen mit nur einem System kontrolliert werden. Die Bedienung und Dateneingabe erfolgt über eine zentrale Steuerungseinheit, welche je nach Bedarf platziert werden kann, um bestmöglichen Einblick in die Maschine zu gewährleisten. Die erzeugten Messdaten werden zentral gesammelt wodurch eine einfache Einbindung in eine Kundendatenbank ermöglicht wird. Sind die Räder mit einer Datamatrix-Markierung ausgestattet, können alle gemessenen Daten eindeutig dem jeweiligen Rad zugeordnet werden. Die Messmodule können für Wartungszwecke aus der Maschine genommen und durch eine spezielle Zentrierung wieder exakt in Position gebracht werden.

 

Module MD860:

Einlauf:

  • Beladestation
  • Designerkennung, A-Maß-Messung
  • Drehlagenerkennung
  • Optional: Datamatrix-Lesestation

RUNA:

  • Rund- und Planlaufmessung
  • Maulweitenmessung
  • Harmonische
  • Optional: Matchpunkt-Markierung

 BOLT:

  • Kalottenmessung
  • Lochkreismessung
  • Optional: Prüfung Kappensprung

WALL:

  • Wandstärkenmessung

BORE:

  • Messung der Mittenbohrung

UBAL:

  • Dynamische Unwuchtmessung
  • Statische Unwuchtmessung

Auslauf-Markieroptionen:

  • Inkjet-Markierung
  • Pin-Markierung
  • Nadel-Markierung

Ihre Vorteile:

  • Sicherheit für Ihre Produktion: 100% Kontrolle aller Räder vor der Auslieferung
  • Optimiertes Rad-Handling: Maximale Geschwindigkeit durch formschlüssige Greiftechnologie
  • Bedienung: Zentrale Bedienung und Datenprotokollierung aller Anlagenteile
  • Modulares Maschinenkonzept: Volle Flexibilität bei der Auswahl der Messmodule und deren Position
  • Gerüstet für die Zukunft: Einfache Integration neuer Mess- und Prüfanforderungen

 

Kontaktperson

Raimund Parzmair

Raimund Parzmair

Produktmanager Automotive

raimund.parzmair@alpinemetaltech.com Informationen anfordern