Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden
X

BUP - Biegeumlauf-Prüfung

Die Biegeumlauf-Prüfung wird als Bestandteil der Prüfung für die Baumusterfreigabe und die fortlaufende Kontrolle von Fahrzeugrädern durchgeführt. 

Die Prüfparameter werden durch die jeweiligen gesetzlichen Vorschriften und durch die geforderten Radlasten des zu testenden Rades bestimmt. Erweiterte Prüfungen und spezielle Anforderungen von Automobilherstellern, Radherstellern und Prüforganisationen (z. B. TÜV) können mit der BUP von Alpine Metal Tech GmbH abgedeckt werden. Die Prüfung dient der fortlaufenden Qualitätskontrolle von Material und Bearbeitung. Fahrzeugräder zählen zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Automobil und müssen daher einer regelmäßigen Prüfung unterzogen werden.

Ihre Vorteile:

  • Zertifizierter Testmaschinen-Hersteller: Die Messmaschinen werden direkt bei AMT Makra von den renommierten deutschen Automobilherstellern (BMW, AUDI, Daimler, Volkswagen, Porsche etc.) abgenommen und zertifiziert.
  • Prüfsoftware: Integrierte BMW-Prüfmodule mit Sonder-Abschaltbedingungen nach QV 36026 und der Möglichkeit der DAkkS-Kalibrierung. Beinhaltet die vom TÜV vorgeschriebenen Abschaltkriterien für Aluminium-, Magnesium- und Stahlräder.
  • Moderne Softwarearchitektur: Die Software kann unter Windows 10 eingesetzt werden und beinhaltet die Möglichkeit zur Anbindung an Datenbanken (optional).
  • Hohe Flexibilität: Nominaldurchmesser von 10 bis 38"; Maulweite von 3 bis 26"; größere Maulweiten mittels Sonderflanschen optional möglich.
  • Bedienung: Intuitive Software – Bedienoberfläche in jeweiliger Landessprache einstellbar.
  • MAKRA Schnellspannsystem: Für einen zeitsparenden und einfachen Räderwechsel.
  • Absaugung (Option): Absaugung für die Prüfung von Carbonrädern.

 

Kontaktperson

Arndt Koch

Arndt Koch

Leitung AMT Makra GmbH

arndt.koch@alpinemetaltech.com Informationen anfordern